MORION.5 – PROCESSING KAFKA

E V O L U T I O N Ä R E S   K O P F T H E A T E R   /   P O S T – I N D U S T R I A L   O P E R A

frei nach FRANZ KAFKAs „PROCESS“ / SARAH KANE’s „PSYCHOSIS 4.48“ & SIGMUND FREUD

  • ERSTE BEHANDLUNG  am 21. Oktober 2017 / #19:30-22:00
  • weitere Behandlung am: 18.11. / 09.12. / 20.01.2018 / 17.02. / 23.03. / 21.04 …
idee, konzept & regie: RAPHAEL DLUGAJCZYK / musik: RAPHAEL DLUGAJCZYK mit FLAMINGO, CHRISTOPH HELLMICH / song-texte: NICO SCHÜTZE, FLAMINGO, FRANZISKA GITZ, FRANK ANDERSOHN / es spielen: KIM WHITE, TIM WILDNER, NICO SCHÜTZE, FRANZISKA GITZ, BENTE JACOBSEN, STEFFI SEILLER-TARBUK / band: TINA BERCHNER, FLAMINGO, CHRISTOPHER GRAHAM, ECKHARD BERCHNER, RAPHAEL DLUGAJCZYK, CHRISTOPH HELLMICH, NORBERT GRANDL, FRANK ANDERSOHN, SARAH PIORKOWKSY / lichtdesign & technik: HANZ BALZER / bühnenbild RAPHAEL DLUGAJCZYK / künstlerische chorleitung: TIM WILDNER requisite, maske, kostüme KIM WHITE / print- & video-artwork ECKHARD BERCHNER / eine produktion von kulturschlund – berlin/morion 2017

Hier geht’s zu JOSEF K.s PERSÖNLICHEM BLOGSPOT

„Es ist eine schöne und wirkungsvolle Vorführung, der Ritt den wir den Ritt der Träume nennen. Wir zeigen ihn schon seit Jahren, der welcher ihn erfunden hat, ist längst gestorben, an Lungenschwindsucht, aber diese seine Hinterlassenschaft ist geblieben und wir haben noch immer keinen Grund den Ritt von den Programmen abzusetzen, umsoweniger, als er von der Konkurrenz nicht nachgeahmt werden kann, er ist, trotzdem das auf den ersten Blick nicht verständlich ist, unnachahmbar.“  … (FRANZ KAFKA, FEB. 1922)

Advertisements